Aquarell malen lernen für Anfänger

Aquarell malen lernen für Anfänger
Aquarell malen lernen für Anfänger

Du willst Aquarell malen lernen? In dieser Anleitung erfährst du, welche Materialien du als Anfänger benötigst, wie du mit dem Malen startest und was es für Aquarelltechniken gibt. Darüber hinaus erhältst du ein kostenloses PDF mit Aquarellübungen für Anfänger und bekommst jede Menge Tipps und Tricks zur Aquarellmalerei. Los geht’s!

  1. MATERIAL – WAS DU ZUM AQUARELL MALEN BRAUCHST
    1. Aquarell Farbe
    2. Aquarell Pinsel
    3. Aquarell Papier
  2. AQUARELL MALEN LERNEN: SO FÄNGST DU AN
    1. Farbe anrühren
    2. Pinselstriche üben
    3. Das richtige Verhältnis von Wasser und Farbe
    4. Aquarelltechniken
      1. Die Lasurtechnik
      2. Die Laviertechnik/Verlaufstechnik
      3. Nass-in-Nass Technik
  3. PDF: AQUARELL ÜBUNGEN FÜR ANFÄNGER
  4. Buchempfehlung für Aquarellanfänger:innen

MATERIAL: WAS DU ZUM AQUARELL MALEN BRAUCHST

Um mit dem Aquarell malen zu beginnen, benötigt man nicht viel:

  • Aquarell Farbe
  • Aquarell Pinsel
  • Aquarell Papier
  • 1 Wasserglas
  • evtl. Bleistift und Radiergummi
  • altes Stofftuch (oder Zewa)

Im Folgenden erkläre ich dir, auf was du bei Aquarellfarben, Aquarellpinsel & Aquarellpapier achten solltest und welche Materialen perfekt für Anfänger geeignet sind.  

Aquarell malen Welche Farben brauche ich
Aquarell malen: Welche Farben für Anfänger?

Aquarellfarbe

Welche Aquarellfarben für Anfänger?

Aquarellfarben gibt es in verschiedenen Varianten: als Näpfchen im Farbkasten, in Tuben, als Aquarell Brush Pens oder als Aquarellbuntstifte. Ich nutze am liebsten einen Aquarellkasten. Für Anfänger reicht dieser mit 8-12 Grundfarben vollkommen aus. Kaufe dir am besten einen fertig zusammengestellten Aquarellkasten mit gut sortierten Grundfarben. 

Besonders praktisch ist es, wenn im Kasten noch Leerplätze für weitere Farben sind. So kannst du dir später deine Lieblingsfarben dazu kaufen.

Oft sind Aquarellfarben, Aquarellpinsel & Co. relativ teuer. Ich empfehle dir trotzdem, auch als Anfänger, in ein paar wenige, gute Materialien zu investieren. Denn nur mit hochwertigen Aquarellfarben, wirst du die charakteristische, lasierende Wirkung von Aquarell erhalten und Spaß am Aquarell malen haben. 

Meine Empfehlungen für Anfänger

Bei bekannten Herstellern von Aquarellfarben wie Winsor & Newton oder Schmincke besitzen die Farben verschiedene Qualitätsstufen, die sich hinsichtlich der Farbintensität, der Lichtechtheit und der Langlebigkeit unterscheiden. So gibt es für Anfänger und Hobbykünstler die Cotman (Winsor & Newton) oder die Akademie (Schmincke) Serie. Für professionelle Künstler gibt es die Professional (Winsor & Newton) oder die Horadam (Schmincke) Serie. 

Ich bin der Meinung, dass Aquarellfarben in Studienqualität für den Anfang vollkommen ausreichen. Übrigens benötigst du beim Aquarell malen nur sehr wenig Farbe, da die Aquarellfarben sehr hoch pigmentiert sind. Daher wirst du sehr lange Freude mit deinem Aquarellkasten haben! 

Diese Aquarellkästen sind perfekt für Anfänger geeignet:

  • Cotman Aquarellkasten von Winsor & Newton* mit 12 halben Näpfchen: Der Aquarellkasten von Winsor & Newton ist relativ preisgünstig und die Farben haben eine sehr gute Qualität. Zudem bietet er Platz für 12 weitere Farben. Ich besitze auch einen Aquarellkasten von Winsor & Newton und bin mehr als glücklich damit!
Winsor und Newton Aquarellkasten Cotman für Anfänger
Cotman Aquarellkasten von Winsor & Newton
  • Akademie Aquarellkasten von Schmincke* mit 12 halben Näpfchen: Bei Profi-Künstlern ist der Schmincke Hersteller sehr beliebt. Für Einsteiger gibt es die Akademie Serie, die super für Anfänger geeignet ist. Der Aquarellkasten ist jedoch nicht der günstigste.
Schmincke Akademie Aquarellfarben 12 halbe Näpfchen
Schmincke Akademie Aquarellfarben 12 halbe Näpfchen
  • Van Gogh Aquarellfarben im Taschenformat 12 + 3*: Dieser Aquarellkasten ist perfekt für Anfänger, die Aquarell malen erst einmal ausprobieren und noch nicht so viel Geld ausgeben möchten. Bei dem Van Gogh Aquarellkasten stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach
Van Gogh Aquarellfarben Pocket Box 12 Farben
Van Gogh Aquarellfarben Pocket Box 12 Farben

Aquarell Pinsel

Genauso wichtig wie die richtigen Farben, ist die Verwendung von guten Aquarellpinseln. Diese können im Gegensatz zu Borstenpinseln, die fürs Tusche malen zu Schulzeiten genutzt wurden, viel mehr Wasser und Farbpigmente aufnehmen. Daher empfehle ich dir unbedingt geeignete Aquarellpinsel zu kaufen!

Aquarellpinsel unterscheiden sich hinsichtlich der Elastizität, dem Füllvermögen und der Spitze. Für Anfänger sind elastische Aquarellpinsel besonders geeignet, da sie sich nach dem Auftragen der Farbe wieder aufrichten und zurück in ihre Form springen. Dadurch hast du beim Malen mehr Kontrolle und kannst detaillierte Motive einfacher malen.

Je höher das Füllvermögen eines Aquarellpinsels ist, desto mehr Wasser und Farbe kann er aufnehmen. So musst du beim Malen weniger oft Wasser und Farbe aufnehmen, kannst schneller große Flächen malen und hast weniger Wasserränder auf deinem Bild.

Eine feine Spitze des Pinsels ermöglicht das Malen von Details und bringt den Feinschliff in deine Bilder. Auch größere Pinsel können eine dünne Spitze haben, sodass du mit großen Pinseln sowohl breite Flächen als auch dünne Linien malen kannst.  

Welche Aquarellpinsel für Anfänger?

Beim Pinselkauf gilt: weniger ist mehr. Kaufe dir lieber ein paar wenige, hochwertige Pinsel. Der klassische Aquarell Pinsel für Anfänger ist der Rundpinsel. Dieser kann durch seine bauchige Form besonders viel Wasser und Farbe aufnehmen und besitzt eine fein zulaufende Spitze. Dadurch kannst du mit ihm perfekt große Flächen und feine Details malen. Für den Anfang reichen 3-4 Rundpinsel vollkommen aus. 

Es gibt auch spezielle Pinselarten, die ganz bestimmte Effekte auf dein Bild zaubern. Wenn du ein bisschen Übung hast, kannst du weitere Pinsel einfach mal ausprobieren und deine Pinselsammlung mit der Zeit erweitern.

Die Pinselgröße hängt immer von deinem Motiv ab. Für Landschaften auf großen Bildern brauchst du größere Pinsel als für detaillierte Blumenbilder auf Postkarten. Mit den folgenden Pinseln kannst du alle Motive auf A4 Bildern und auf kleineren Formaten perfekt malen. Wenn du dich an größere Formate herantraust, würde ich noch einen größeren Rundpinsel dazu kaufen.  

Meine Pinsel Empfehlungen für Anfänger:

  • Nova Set 4219 von Da Vinci*: Mit den Pinsel der Serie 1570. Das perfekte Pinselset für Anfänger: vier hochwertige Synthetik Rundpinsel von Da Vinci in den Größen 0, 2, 6 und 12. Mit diesen Pinseln bin ich auch gestartet und nutze die Alleskönner immer noch sehr gerne. Die Nova Pinsel sind sehr elastisch und springen beim Malen in ihre Form zurück, wodurch du eine sehr gute Kontrolle für deine Motive hast.
Da Vinci Nova Aquarell Pinsel Set für Anfänger
Da Vinci Nova Aquarell Pinsel Set für Anfänger
  • Cosmotop Spin von Da Vinci*: Auch ein Klassiker für Aquarell Anfänger: der Cosmotop Spin von Da Vinci. Er besteht auch aus synthetischem, weichem Haar und besitzt eine sehr feine, zarte Spitze. Mit seinem großen Pinselbauch kannst du super große Flächen decken. Besonders überzeugt hat mich allerdings seine dünne Spitze, die perfekt zum Malen von feinen Details geeignet ist. 
Da Vinci Cosmotop Spin Aquarell Pinsel
Da Vinci Cosmotop Spin Aquarell Pinsel für Anfänger

Meine Pinsel Empfehlungen für Fortgeschrittene:

Wenn du beim Malen schon erste Erfahrungen mit Rundpinseln gesammelt hast, empfehle ich dir weitere Pinsel für bestimmte Effekte und Malarten auszuprobieren.

  • Casaneo 498 von Da Vinci, Verwaschpinsel in Gr. 2*: Bei diesem Synthetikpinsel von Da Vinci handelt es sich um einen Verwaschpinsel. Das besondere an einem Verwaschpinsel ist, das dieser eine sehr hohe Haardichte besitze und extrem viel Wasser und Farbe aufnimmt. Er ist daher sehr gut für große Fläche und für Hintergründe (Himmel, Wasser etc.) geeignet. Der Casaneo 498 gibt die Farbe beim Malen schön gleichmäßig ab und durch seine perfekte Spitze kannst du auch mühelos feinste Details abbilden.
Aquarell Pinsel Da Vinci Casaneo 498 für Fortgeschrittene
Aquarell Pinsel Da Vinci Casaneo 498 für Fortgeschrittene
  • Cosmotop Spin 1280 von Da Vinci, Schlepper* in Gr. 2: Mit einem Schlepper-Pinsel kannst du perfekt dünne und lange Linien malen (z.B. Äste, Gräser oder Blumenkränze). Der Cosmoptop Spin Schlepper-Pinsel besteht aus einer Synthetikfasermischung und eignet sich aufgrund seiner extrem langen Haare besonders gut, um viel Farbe aufzunehmen. Dadurch musst du weniger oft in Wasser und Farbe nachtunken und kannst schöne lange Linien und grafische Elemente malen.
  • In meinem Beitrag Die besten Aquarellpinsel: Meine TOP 5 erfährst du, welche weiteren Pinsel ich für Anfänger:innen und Fortgeschrittene empfehle.
Aquarell Pinsel Da Vinci Cosmotop Spin Schlepper für Fortgeschrittene
Aquarell Pinsel Da Vinci Cosmotop Spin Schlepper für Fortgeschrittene

Aquarellpapier

Genauso wichtig wie die richtigen Farben und Pinsel, ist die Wahl des Papiers. Damit du schöne Farbverläufe bekommst und sich dein Blatt nicht wellt, benötigst du richtiges Aquarellpapier.

Welches Aquarellpapier für Anfänger?

Das perfekte Aquarellpapier gibt es nicht. Je nach Motiv und Technik, eigenen sich verschiedene Aquarellpapiere unterschiedlich gut. Für Anfänger empfehle ich ein Papier, dass sich nicht schnell wellt und mit dem du möglichst viele verschiedene Maltechniken ausprobieren kannst. Im Folgenden erkläre ich dir, worauf du bei der Wahl des Aquarellpapiers achten solltest und welches besonders gut für Anfänger geeignet ist.

Aquarellpapiere unterscheiden sich in ihrer Papierstärke (Grammatur), ihrer Leimung und in ihrer Oberflächenstruktur:

  • Grammatur: Das besondere am Aquarellpapier ist die Stärke – auch Grammatur genannt – des Papiers. Je dicker das Papier ist, desto mehr Wasser kann es aufnehmen und desto weniger wellt es sich. Daher empfehle ich Anfängern eine Papierstärke von mind. 300 g/m.
  • Leimung: Damit sich Aquarellpapier nicht so schnell wellt, werden Blöcke oft an den Seiten geleimt. Ich empfehle dir auf jeden Fall einen Aquarellblock zu kaufen, der an allen Seiten (4-seitig) geleimt ist! Dadurch kannst du direkt mit dem Malen starten und sparst dir das Aufspannen deines Aquarellpapiers. Das fertige Bild kannst du ganz einfach mit einem normalen Küchenmesser vom Block trennen. Es gibt meistens eine Ecke am Aquarellblock, die nicht geleimt ist und dort kannst du starten.
  • Oberflächenstruktur: Die Oberflächenstruktur des Aquarellpapiers hat einen großen Einfluss auf die Wirkung deines Bildes. Insgesamt gibt es die drei Ausprägungen: satiniert (glatt), matt (mittel) und rau.
    Als Faustregel gilt hier: für sehr feine und filigrane Zeichnungen eignet sich satiniertes Papier, für abstraktere, großflächigere Bilder und besonders für die Nass-in-Nass Maltechnik bietet sich raues Papier an. Mattes Papier ist für Anfänger perfekt geeignet: du kannst darauf sowohl detailreiche als auch flächendeckende Bilder mit viel Wasser malen. Da die Oberflächenstruktur bei mattem Papier nur leicht unregelmäßig ist, fällt die Pinselführung leicht und du hast eine gute Kontrolle über den Farbverlauf.

Aquarellpapier richtig aufspannen: Falls du einzelnes Aquarellpapier hast und mit viel Wasser malen möchtest, solltest du es aufspannen um Wellen zu verhindern. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Du kannst es entweder im trockenen Zustand mit normalem Malerkrepp an deiner Tischplatte festkleben. Wenn du sehr nass arbeiten möchtest, kannst du dein Papier beidseitig anfeuchten und für ein paar Minuten warten. Anschließend kannst du es mit Nassklebeband auf einer glatten Oberfläche (z.B. Sperrbretter, MDF-Platte etc.) festkleben. Wenn dein fertiges Bild getrocknet ist, hast du ein perfekt glattes Bild und kannst es sorgfältig mit einem Cutter vom Brett schneiden.

Meine Papier Empfehlungen für Anfänger:

  • Hahnemühle „Britannia“ Aquarellblock in matt:* Der Block von Hahnemühle enthält 12 hochwertige Blätter und ist 4-seitig geleimt. Du kannst ihn in verschiedenen Größen kaufen. Für erste Malversuche und kleine Illustrationen würde ich dir die Größe 17 x 24 cm in matt empfehlen.
Hahnemühle Aquarellblock fuer Anfaenger
Aquarellblock für Anfänger: Hahnemühle Britannia
  • Aquarellblock Canson XXL DIN A4*: Der Aquarellblock von Canson hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis! Da er allerdings nicht vierseitig geleimt ist, kann er sich bei Techniken mit sehr viel Wasser leicht wellen. Um erste Techniken und Motive auszuprobieren, ist er allerdings perfekt geeignet.
Aquarellblock für Anfänger: Canson XXL
Aquarellblock für Anfänger: Canson XXL

AQURELL MALEN LERNEN: SO FÄNGST DU AN

Aquarell malen lernen Farbe anrühren
Aquarell malen lernen: Farbe richtig anrühren

Farbe anrühren

Beim Aquarell malen sollte die Farbe (fast) nie direkt aus den Farbnäpfchen aufs Papier aufgetragen werden. Stattdessen sollte sie vorher in ausreichender Menge auf einer Palette oder im Aquarellkastendeckel angerührt werden. 

Schritt 1

Zuerst wird der Pinsel gut mit Wasser befeuchtet. Dabei sollte nicht nur die Pinselspitze, sondern der ganze Pinsel ins Wasser getaucht werden. Sobald der Pinsel nicht mehr hart ist, können die Farbpigmente aufgenommen werden.  

Schritt 2

Um die gewünschte Farbe zu „aktivieren“, wird der Pinsel nun für einige Sekunden aufs Farbnäpfchen getupft. Durch das Wasser wird die Farbe aktiviert, die Pigmente lösen sich und können vom Pinsel aufgenommen werden. 

Schritt 3

Die aktivierte Farbe wird jetzt direkt vom Näpfchen auf die Mischpalette aufgetragen und abgetupft. Dieser Schritt wird so oft wiederholt, bis die gewünschte Farbmenge auf der Palette ist.

Schritt 4

Falls der Pinsel zu trocken wird, muss er erneut angefeuchtet werden. Dazu wird er einmal zügig ins Wasserglas getaucht, damit möglichst wenig Farbpigmente verloren gehen. 

Schritt 5

Wenn genügend Pigmente auf der Palette sind, kann noch mehr Wasser hinzugefügt werden, bis die gewünschte Transparenz bzw. Deckkraft der Farbe erreicht ist. Nun kann es mit dem Malen losgehen!

Pinselstriche üben

Aquarell malen Pinselstriche üben
Aquarell malen lernen: Pinselstriche üben

Die Pinselhaltung spielt beim Aquarell malen eine wichtige Rolle. Je weiter vorne du den Pinsel anfasst, desto mehr Kontrolle hast du und desto gezielter sind die Pinselstriche. Für einen dynamischen, lockeren Pinselstrich ist es daher hilfreich, den Pinsel nicht zu weit vorne zu halten.

Auch die Neigung des Pinsels spielt eine sehr wichtige Rolle. Wenn der Pinsel senkrecht zum Blatt gehalten wird, sind die Pinsellinien sehr dünn. Je flacher der Pinsel zum Papier gehalten wird, desto breiter werden die Striche.

Das richtige Verhältnis von Wasser und Farbe

Aquarell malen Übungen für Anfänger
Aquarell malen: Übungen für Anfänger

Für Aquarell Anfänger ist es besonders schwierig, das richtige Verhältnis zwischen Wasser und Farbe zu bekommen. Die Farbe sollte nicht zu trocken sein, aber es sollten auch keine Wasserränder entstehen 

Gerade Anfänger nutzen oft zu wenig Wasser. Da die Aquarellmalerei auf Wasser basiert, sollte immer mit genügend Wasser gearbeitet werden. Nur so können  schöne Verläufe und transparente Flächen geschaffen werden. 

Wie kann man Wasserränder vermeiden?

Wird allerdings zu viel Wasser verwendet, entstehen ungewollte Wasserränder. Dies passiert, wenn der Druck von zu viel Wasser die Pigmente nach außen drückt. Beim Malen erkennt man die Wasserränder daran, dass die Pigmente nicht ins Papier ziehen, sondern auf dem Wasser schwimmen. Bei zu viel Wasser könnte man das Blatt hin und her schwenken und die Farbmischung würde über die gemalte Fläche hinaus verlaufen. 

Wenn du beim Malen einmal zu viel Wasser genutzt hast, kannst du vorsichtig mit einem Pinsel das Wasser wieder vom Papier nehmen und auf einem Zewa (oder Stofftuch) abtupfen. Der Pinsel sollte dabei nicht trocken, aber auch nicht mit Wasser vollgesogen sein. Dadurch kannst du noch rechtzeitig Wasserränder vermeiden!

Um letztendlich das richtige Farb-Wasser-Verhältnis zu finden, bedarf es vor allem eines: viel Übung!

Wasserränder beim Aquarell malen
Wasserränder beim Aquarell malen

Tipp: Wenn du Probleme mit dem richtigen Farb-Wasser-Verhältnis hast oder immer Wasserränder entstehen, kann es auch an deinem Papier liegen. Je nach der Oberflächenstruktur deines Aquarellpapiers kann sich dieses sehr deutlich hinsichtlich der Aufnahmefähigkeit von Wasser unterscheiden. Teste daher am besten verschiede Aquarellpapiere für dich aus! Weiter oben empfehle ich dir, welche Aquarellpapiere für Anfänger geeignet sind. 

Aquarelltechniken

Bei der Aquarellmalerei gibt es verschiedene Grundtechniken. Wenn du dich mit diesen vertraut machst, lernst du welche Möglichkeiten du beim Aquarell malen hast und kannst ganz gezielt bestimmte Effekte in deinem Bild erzeugen.

Verschiedene Techniken beim Farbauftrag

Generell kannst du beim Aquarell malen die Aquarellfarbe entweder auf trockenem oder auf feuchtem Papier auftragen. Wenn du auf trockenem Papier malst, spricht man von der Nass-auf-Trocken Technik. Wenn das Papier schon nass ist, spricht man von der Nass-in-Nass Technik! 

1. Die Lasurtechnik

Die Lasurtechnik ist DIE Technik beim Aquarell malen. Hier wird eine transparente Farbschicht über eine bereits getrocknete Schicht aufgetragen, sodass die untere Schicht noch durchscheint. Dieser Effekt macht das Aquarell malen so besonders! Damit die Lasierung gelingt, muss die erste Farbschicht schon komplett getrocknet sein, da die Farben sonst ineinander verlaufen würden.

Zudem sollte der Farbauftrag der zweiten Farbschicht möglichst schnell und mit wenigen Pinselstrichen erfolgen. Wenn auf der unteren Schicht zu oft und mit zu viel Wasser gemalt wird, würde sich diese wieder anlösen und sich mit der neuen Farbschicht vermischen. 

Bei dem Lasieren handelt es sich übrigens um eine Nass-auf-Trocken Technik, da du die Farbschichten auf das trockene bzw. wieder getrocknete Papier malst. 

Lasurtechnik
Die Lasurtechnik

Tipp: Die Lasurtechnik wird vor allem bei transparenten Farben mit wenigen Pigmenten sichtbar, da die verschiedenen Schichten so besonders gut zur Geltung kommen!

2. Die Laviertechnik/Verlaufstechnik

Bei der Laviertechnik verlaufen die Farben ineinander. Damit ein Verlauf gelingt, müssen sich beide Farben im nassen Zustand befinden und dürfen noch nicht getrocknet sein.

Die erste Möglichkeit für einen schönen Verlauf ist die Nass-auf-Trocken Variante. Dabei malst du eine Fläche in der ersten Farbe und nimmst anschließend eine weitere Farbe hinzu, die du direkt an die erste, noch feuchte Fläche malst. Dadurch entsteht ein sehr schöner Verlauf.

Du kannst auch mit nur einer Farbe einen sehr schönen Farbverlauf erzielen. Dafür startest du mit sehr vielen Farbpigmenten und fügst anschließend immer mehr Wasser hinzu. Dadurch wird die Farbe immer transparenter und einer schöner Farbverlauf entsteht. 

Laviertechnik
Laviertechnik

3. Nass-in-Nass Technik

Wie bereits weiter oben beschrieben, spricht man von einer Nass-in-Nass Technik, wenn mit der feuchten Farbe auf dem bereits nassen Papier gemalt wird. Dabei kann die Fläche auf dem Papier einfach nur mit Wasser oder auch mit Farbe befeuchtet sein. Wenn du mit einer neuen Farbe die nasse Fläche bemalst, kannst du ganz besondere Effekte erzielen. Wenn du zum Beispiel Punkte auf die nasse Fläche tupfst, wirst du sehen, wie sich die Pigmente sternförmig verteilen.

Die Technik ist besonders für großflächige Hintergründe geeignet, da du die Farbe hier sehr gleichmäßig auf nassen Papier vermischen kannst, ohne Farbränder zu erhalten. Auch für abstrakte, unkontrollierte Bilder ist die Nass-in-Nass Technik sehr beliebt.  

Nass-in-Nass Technik
Die Nass-in-Nass Technik

PDF: AQUARELL ÜBUNGEN FÜR ANFÄNGER

Hier kannst du dir die Aquarell Übungen für Anfänger kostenlos als PDF herunterladen:



Buchempfehlung für Aquarellanfänger:innen

Buch: Aquarellmalerei
Buch: Aquarellmalerei Watercolor
Buch: Watercolor lernen
Buch: Schnupperkurs Watercolor

Ich hoffe die Anleitung hat dich motiviert mit dem Aquarell malen zu beginnen und hat dir den Einstieg in die Aquarellmalerei erleichtert.

Du kannst nicht genug vom Aquarell malen kriegen? Dann folge mir für mehr Aquarell Tipps und Inspiration auf Instagram! Zeig mir dort auch gerne deine Ergebnisse und tagge mich mit @mirasdiy.

Deine

Du willst malen lernen? Melde dich zum Newsletter an & werde Teil der mirasdiy Community:

Aquarellstifte Anleitung
Aquarell Blumen malen: 9 einfache Blüten für Anfänger
Abstrakt malen lernen
Geschenke für Künstler

*Die mit (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Provisions-Links). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.