Die besten Aquarellpinsel: Meine Top 5

Die besten Aquarellpinsel: Meine Top 5

Vielleicht kennst du es auch, man steht in einem Kunstgeschäft und ist komplett überfordert von der riesigen Auswahl an verschiedenen Pinseln? Um dir – besonders wenn du noch am Anfang stehst – einen Überblick über die verschiedenen Pinselarten zu geben, stelle ich dir hier meine Top 5 Aquarellpinsel vor. 

Was macht einen Aquarellpinsel aus?

Welche Aquarellpinsel sind die besten?

Synthetische oder natürliche Pinsel?

YouTube Video: Meine TOP 5 Aquarellpinsel

Meine TOP 5 Aquarell-Pinsel:

1. Der Rundpinsel

2. Der Verwaschpinsel

3. Der japanische Kalligraphiepinsel

4. Der Schlepperpinsel

5. Der Flachpinsel

Add-ons: Der Katzenzungenpinsel

Der Reisepinsel

Meine Pinsel im Vergleich

Welche Pinsel für Anfänger:innen?

Wie reinige ich meine Pinsel?

Was macht einen Aquarellpinsel aus?

Ein Aquarellpinsel besteht im Gegensatz zu normalen Pinseln aus weichen und feinen Pinselhaaren und kann besonders gut Wasser und Farbe aufnehmen. Oft haben Aquarellpinsel eine sehr feine Spitze, die ein sehr detailliertes Arbeiten und feine Pinselstriche ermöglicht. Darüberhinaus unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer Elastizität und ihrem Füllvermögen. 

Welcher Aquarellpinsel ist der beste?

Welche Aquarellpinsel sind die besten?

Welcher Pinsel für dich am besten geeignet ist, hängt natürlich davon ab, was du malen möchtest. Je nach Motiv und Größe deines Bildes, sind verschiedene Pinsel besser oder schlechter geeignet. In meine TOP 5 Pinselempfehlungen erfährst du, welche Pinsel für welchen Zweck geeignet sind und welche Pinsel ich für den Start empfehle.

TIPP:
Wenn du noch nicht weißt, mit welchen Aquarell Farben und Papier du starten sollst, empfehle ich dir meine Aquarell Materialempfehlungen für Anfänger

Mein Tipp

Bei Aquarellpinseln gibt es preislich und qualitativ sehr große Unterschiede. Kaufe dir am Anfang am besten nur wenige und dafür qualitativ hochwertige. Mit der Zeit wirst du merken, welche Pinsel dir noch fehlen und kannst Schritt für Schritt dein Sortiment erweitern. 

Und ganz wichtig: Lasse deine Pinsel niemals zu lange im Wasser stehen! Ansonsten könnte Wasser in das Metallgehäuse laufen und den Kleber der Pinselhärchen lösen. Wasche deinen Pinsel nach dem Malen einfach kurz aus und lege ihn dann zum Trocknen waagerecht auf ein Tuch. 

Synthetische oder natürliche Pinsel?

Es gibt Aquarellpinsel mit synthetischen oder natürliche Haaren. Natürliche Pinsel werden oft aus Tierhaaren wie Eichhörnchenhaar, Schweineborsten oder Fehhaar hergestellt. Da moderne synthetische Pinsel heutzutage an die Leistung der natürlichen Pinsel herankommen, in der Regel langlebiger sind und es mir lieber ist, wenn keine Tierhaare verwendet werden, stelle ich in meiner Pinselübersicht ausschließlich synthetische Pinsel vor. 

Die besten Aquarellpinsel

YouTube Video: Meine TOP 5 Aquarellpinsel

YouTube Video: Meine TOP 5 Aquarellpinsel Empfehlungen

Meine TOP 5 Aquarellpinsel:

Kommen wir jetzt zu meinem Top 5 Aquarellpinseln, die ich beim Malen nicht mehr missen möchte:

1. Der Rundpinsel

Aquarell Rundpinsel Set von Da Vinci


Der Basic-Pinsel schlechthin und meine Empfehlung für alle Aquarell Anfänger:innen: der Rundpinsel. Mit ihm kannst du eigentlich alles malen, du hast viel Kontrolle über den Pinsel und kannst sowohl Details als auch Flächen malen. 

Den Rundpinsel gibt es in verschiedenen Größen und von vielen verschiedenen Herstellern. 

Meine Empfehlungen:

Aquarell Pinsel Set NOVA 4219 von Da Vinci*:

Das perfekte Pinselset für Anfänger: vier hochwertige Synthetik Rundpinsel von Da Vinci in den Größen 0, 2, 6 und 12. Mit diesen Pinseln bin ich vor drei Jahren gestartet und nutze die Alleskönner immer noch sehr gerne. Die Nova Pinsel sind sehr elastisch und springen beim Malen in ihre Form zurück, wodurch du eine sehr gute Kontrolle für deine Motive hast.

Da Vinci Nova Aquarell Pinsel Set für Anfänger


Aquarell Rundpinsel Memory Point von KUM*:


Wenn du einen Rundpinsel mit einer noch feineren Spitze bevorzugst, ist der Aquarell Pinsel von Kum perfekt für dich. Ich würde ihn dir empfehlen, wenn du bereits erste Erfahrungen in der Aquarellmalerei gesammelt hast und Lust hast, einen neuen Rundpinsel auszuprobieren. Der KUM Memory Point ist perfekt für florale Motive und kleine Formate geeignet. 

Rundpinsel Aquarell Memory Point von Kim

2. Der Verwaschpinsel

Aquarell Verwaschpinsel mit französischer Bindung

Mein absoluter Lieblingspinsel: Der Verwaschpinsel. Der Pinsel besitzt eine französische Bindung (diese solltest du auf keinen Fall beim ersten Auspacken entfernen!) und ist im Vergleich zum Rundpinsel sehr bauchig und besitzt viele Pinselhärchen. Dadurch kann er extrem viel Wasser aufnehmen und speichern.

Was ihn besonders macht: seine Pinselspitze ist nicht elastisch. Das bedeutet, dass sich diese nach dem Auftragen der Farbe nicht wieder aufrichtet und zurück in ihre Form springt. Dadurch hast du beim Malen weniger Kontrolle und kannst zum Beispiel schwieriger exakte Formen malen. 

Perfekt ist der Verwaschpinsel, um schöne Hintergrundverläufe mit der Nass-in-Nass Technik zu zaubern und um Farben auf dem Papier zu vermischen bzw. zu verwaschen. Ich verwende ihn darüber hinaus für alle Motive, die nicht ganz perfekt aussehen sollen. Am liebsten male ich mit dem Verwaschpinsel Aquarell Rosen und florale Motive – mit ihm gelingen sie auf eine besonders lockere und natürliche Art.

Meine Empfehlung:

Aquarell Verwaschpinsel Casaneo 498 von Da Vinci in verschiedenen Größen*

Aquarell Pinsel Da Vinci Casaneo für Fortgeschrittene

Wie bewahre ich meine Pinsel auf?

Lasse deine Aquarellpinsel immer waagerecht liegend oder mit dem Kopf nach unten hängend trocknen – am besten über Nacht. Am nächsten Tag kannst du sie dann wieder aufrecht in einen Pinselbecher stellen. 

Lasse sie nur niemals lange im Wasser stehen, sonst könnte sich die Spitze verformen oder Wasser in die Pinselzwinge eindringen. Der Pinselkleber würde sich lösen und dein Pinsel könnte Härchen verlieren. 

3. Der japanische Kalligraphiepinsel

Aquarellpinsel: Japanischer Kalligrapheipinsel


Diesen Pinsel habe ich erst etwas später für mich entdeckt: der japanische Kalligraphiepinsel. Er ist ein Traum für alle Landschaftsbilder. Du kannst mit ihm in Sekunden realistische Baumkronen, Gräser und Gestrüpp malen. 

Im Vergleich zu den anderen Aquarell Pinseln, verwendest du beim Malen mit dem japanischen Kalligraphiepinsel am besten nur sehr wenig Wasser. Er muss schon fast trocken sein, damit du mit ihm die abstrakten, unregelmäßigen und sehr realistisch aussehenden Pinselstriche zaubern kannst. 

Meine Empfehlung:

Japanischer Kalligraphiepinsel 3er Set*:

Kalligraphiepinsel für Aquarell Landschaften

Du möchtest malen lernen? 

Melde dich zum Newsletter an, erhalte Malanleitungen & werde Teil der mirasdiy Community:

4. Schlepperpinsel

Aquarellpinsel Schlepper Da Vinci

Wenn du gerne feine Details oder dünne Linien malst, kann der Schlepperpinsel dein neuer Lieblingspinsel werden. Im Vergleich zum Rundpinsel hat der Schlepperpinsel besonders lange Pinselhärchen und kann dadurch das Wasser und die Farbe deutlich länger speichern. Beim Malen bedeutet dies, dass du längere Linien zeichnen kannst und weniger oft Farbe aufnehmen musst. Zudem ermöglicht es die feine Spitze, sehr gleichmäßige Linien zu malen. Ich nutze meinen Schlepperpinsel am häufigsten bei urbanen und floralen Motiven. 

Der Schlepperpinsel bedarf allerdings eine ruhige Hand und etwas Übung. Daher empfehle ich ihn denjenigen, die nicht zum allerersten Mal einen Pinsel in der Hand halten. 

Meine Empfehlung:

Aquarellpinsel: Schlepperpinsel von Da Vinci in verschiedenen Größen*:

Aquarell Pinsel Da Vinci Cosmotop Spin Schlepper für Fortgeschrittene

5. Der Flachpinsel

Aquarell Flachpinsel von Da Vinci


Mein Top 5 Aquarellpinsel ist der Flachpinsel. Diesen gibt es in verschiedenen Größen und mit verschieden langen Pinselhärchen. Mit ihm kannst du perfekt gerade Kanten und Flächen malen. Besonders gerne verwende ich ihn für urbane Motive, zum Beispiel für Fenster, Türen und Dachziegel. 

Im Vergleich zum Rundpinsel kannst du mit dem Flachpinsel deutlich schönere Kanten malen. Beim Malen von rechteckigen Flächen geht es mit ihm deutlich schneller, als wenn jede Fläche mit dem Rundpinsel ausmalen müsstest. Zudem kannst du schöne gleichmäßige Linien malen, je nachdem wie breit dein Pinsel ist. 

Meine Empfehlung:

Aquarellpinsel: Flachpinsel 5880 von Da Vinci*:

Flachpinsel: Aquarell von Da Vinci


Ein spezieller Flachpinsel ist der Schrägpinsel. Er besitzt schräg zulaufende Pinselhaare und ermöglicht besonders scharfe Linien, Kanten und breite Pinselstriche.

Durch die schräge Form kannst du den Pinsel so an die Oberfläche anlegen, um besonders gerade Linien und scharfe Kanten zu zeichnen (zum Beispiel für eine Linien am Horizont in der Landschaftsmalerei). Besonders beliebt ist der Schrägpinsel, um schnelle Blätter oder filigranen Schilf zu malen. 

Meine Empfehlung:

Aquarellpinsel: Schrägpinsel Memory Point von KUM*:

Schrägpinsel Aquarell von Kum Memory Point

Add-ons:

Der Katzenzungenpinsel

Aquarell Katzenzungenpinsel von KUM


Zuletzt möchte ich dir noch den Katzenzungenpinsel vorstellen. Er ist ein Hybrid aus dem Rund- und Flachpinsel und vereint so die Vorteile von beiden Pinselarten. Besonders gut geeignet ist der Katzenzungenpinsel für runde und gebogene Elemente. Er ist ein kleiner Geheimtipp, um einfache Blütenblätter zu malen. 

Meine Empfehlung:

Aquarellpinsel: Katzenzungenpinsel Memory Point von KUM*:

Katzenzungenpinsel für Aquarell von Kum

Der Reisepinsel

Aquarell Reisepinsel von KUM

Der Reisepinsel ist keine weitere Pinselart an sich, es handelt sich hierbei einfach um einen Pinsel, der perfekt für unterwegs geeignet ist. Ein Reisepinsel besteht aus zwei Teilen: dem Pinselkopf mit den Härchen und dem Pinselstiel. Er ist so entworfen, dass du den Pinselstiel für den Transport als Schutzkappe für die Pinselhärchen nutzen kannst. Dadurch ist er besonders platzsparend und die Pinselhärchen sind unterwegs zu 100% geschützt.

Als Reisepinsel empfehle ich dir einen klassischen Rundpinsel, damit du unterwegs möglichst viele verschiedene Motive malen kannst. 

Natürlich kannst du deine anderen Aquarellpinsel auch transportieren. Nutze hierfür am besten ein Pinselmäppchen und bewahre die Plastikkappen deiner Pinsel für den Transport auf. 

Meine Empfehlung: 

Aquarellpinsel: Reisepinsel von Da Vinci im Rundpinsel 3er Set*:

Reisepinsel Aquarell da Vinci

Meine Pinsel im Vergleich

aquarell-pinsel-vergleich

Auf dem Bild kannst du ganz gut erkennen, welcher Pinsel für welches Motiv geeignet ist und wie ein Pinselstrich mit dem jeweiligen Pinsel aussieht.

In der Reihenfolge liegen die Aquarell Pinsel (von links nach rechts): Rundpinsel, Verwaschpinsel, Flachpinsel, Japanischer Kalligraphiepinsel und Schlepperpinsel.

Welche Pinsel für Anfänger:innen?

Aquarellpinsel: Welche für Anfänger?

Starte am besten mit zwei bis drei Rundpinseln und teste aus, ob die Aquarellmalerei etwas für dich ist und welche Motive du am liebsten malst. Mit der Zeit kannst du dein Pinsel Portfolio dann erweitern und ergänzen. In meiner Pinselübersicht siehst du, welche Pinsel für welche Motive und Zwecke am besten geeignet sind. Wenn du zum Beispiel feststellst, dass du am liebsten Landschaften malst, kannst du dir als nächstes einen japanischen Kalligraphiepinsel kaufen. 

Für den Start eignet sich zum Beispiel das Aquarellpinselset Nova von Da Vinci*:

Da Vinci Nova Pinsel Set


Wenn du dich noch fragst, welches Aquarell Papier und welche Farben für Anfänger:innen am besten geeignet sind und mit welchen Aquarellübungen du starten kannst, solltest du dir unbedingt meinen Aquarellguide für Anfänger:innen anschauen. 

Wie reinige ich meine Aquarellpinsel?

Wie Aquarellpinsel reinigen?

In der Regel reicht es aus, wenn du deine Aquarellpinsel direkt nach der Benutzung mit sauberem Wasser reinigst. Falls deine Pinsel jedoch Farbrückstände oder Verfärbungen haben, kannst du spezielle Pinselseife nutzen, um sie damit gründlich zu reinigen. 

Ich hoffe der Beitrag hat dir geholfen und du hast jetzt einen besseren Überblick über die verschiedenen Pinselarten. Wenn du noch Fragen hast, schreib mit gerne bei Instagram @mirasdiy


Deine

Was ist ein Aquarellpinsel?

Ein Aquarellpinsel ist ein Pinsel für die Aquarellmalerei, der im Gegensatz zu normalen Pinseln aus weichen und feinen Pinselhaaren besteht und besonders gut Wasser und Farbe aufnehmen kann. Oft haben Aquarellpinsel eine sehr feine Spitze, die ein sehr detailliertes Arbeiten und feine Pinselstriche ermöglichen. 

Was ist ein Schlepperpinsel?

Der Schlepperpinsel ist eine Pinselart in der Aquarellmalerei. Der Begriff „Schlepper“ bezieht sich auf die Funktion des Pinsels, lange, gleichmäßige und feine Linien zu erzeugen. Er ist besonders beliebt, um feine Linien für zum Beispiel Gräser, Details oder Zweige zu malen. Durch seine langen Härchen kann er Wasser und Farbe im Vergleich zu einem Rundpinsel deutlich länger speichern. 

Benötige ich Pinselseife für meine Aquarellpinsel?

In der Regel reicht es aus, wenn du deine Aquarellpinsel direkt nach der Benutzung mit sauberem Wasser reinigst. Falls deine Pinsel jedoch Farbrückstände oder Verfärbungen haben, kannst du spezielle Pinselseife nutzen, um sie damit gründlich zu reinigen. 

Aquarellstifte Anleitung
Aquarell Blumen malen: 9 einfache Blüten für Anfänger
Abstrakt malen lernen
Geschenke für Künstler

*Die mit (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Provisions-Links). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.